Neues...


.NET 5.0 ist da

Heute hat Microsoft nach langer Zeit der Enwicklung endlich .NET 5.0 veröffentlicht. Es gibt unglaublich viele Änderungen in .NET 5.0 für jeden Entwickler. .NET 5.0 kann auf der Microsoft Website heruntergeladen werden oder über das Update von Visual Studio 16.8.0 bezogen werden.

Happy coding!

Tobi Ulm 11/10/2020 5:00:10 PM
.NET Standard ist tot

Mit dem Release von .NET 5.0 wird Microsoft .NET Standard in seiner jetztigen Form beerdigen.

In Zukunft wird .NET Standard von .NET 5.0 abgelöst und neuere Funktionalitäten durch eigene spezifische Namensräume wie z.B. net6.0-windows oder net7.0-android abgebildet. .NET 5.0 und alle weiteren neuen Versionen von .NET sind abwärtskompatibel zu .NET Standard 2.1 und sind somit der neue .NET Standard der Zukunft. Weitere Informationen auf dem Blog des .NET Program Managers Immo Landwerth. R.I.P.

Tobi Ulm 9/17/2020 7:42:07 PM

Neue Treiber für Oracle Datenbanken

Oracle hat heute neue Datenbanktreiber Pakete auf nuget bereitgestellt

Tobi Ulm 9/16/2020 1:05:05 PM
Erster Release Candidate von .NET 5

Microsoft hat heute den ersten Release Candidate von .NET 5 freigegeben. Dieser ist nun auch mit einer Go-Live-Lizenz versehen, was bedeutet das damit nun auch von offizieller Seite damit produktive Software erstellt und betrieben werden darf.

Es folgt ein zweiter Release Candidate bevor Microsoft .NET 5 im November diesen Jahres als finale Version freigeben wird. Dies soll zur virtuellen .NET Conf am 10. November 2020 passieren.

Die Neuerungen des Release Candidate sind eher spärlich, bzw. eher unter der Motorhaube. Microsoft hatte im August bereits zur achten Preview von .NET 5 diese als Feature Complete bezeichnet und hat deshalb keine großartigen Neuerungen mehr implementiert.

Die wichtigsten Änderungen gibt es bei den Techniken ASP.NET Core Blazor, Entity Framework Core, Neuerungen in C# 9.0 und Verbesserungen beim JSON-Serializer System.Text.Json.

In ASP.NET Core Blazor gibt es nun die Möglichkeit nur die sichtbaren Elemente des UI durch die Komponente <Virtualize> rendern zu lassen. JavaScript Code kann nun in sogenannte Module gepackt und eingebunden werden. Eine weitere neue Komponente stellt <InputFile> dar, die es ermöglicht einen File Upload durchzuführen. Die Performance von Blazor als WebAssembly (Client Side Blazor) soll erheblich verbessert worden sein.

Unter dem offiziellen Blogpost kann man weitere Infos zu den letzten beiden Themen nachlesen

Tobi Ulm 9/15/2020 8:31:32 PM

Preview 6 von .NET 5

Microsoft hat eine neue Preview des .NET Frameworks in Version 5 freigegeben. Mit enthalten sind Previews von ASP.NET Core 5 und Entity Framework Core 5. Zu den größten Neuerungen zählen die Unterstützung von Windows Forms auf WOA (Windows on Arm) und Single File Publish, welches dem Entwickler ermöglicht die Anwendung selbst sowie die notwendige .NET Runtime in eine Datei zu packen, um später aus dem Archiv heraus ausgeführt zu werden.

Tobi Ulm 6/29/2020 8:52:30 PM
Blazor WebAssembly 3.2.0 Preview 5 veröffentlicht

Seit 23.April gibt es die Preview 5 von Blazor WebAssembly 3.2.0 Folgende Neuerungen gibt es:

  • Lesen von Konfigurationseinstellungen während des Starts der App
  • Konfigurieren von HTTP fetch request Objekten
  • Eigene web.configs werden nun verwendet wenn die App veröffentlicht wird
  • Anfpgen von Tokens bei ausgehenden requests
  • Unterstützung von Zeitzonen
Für weitere Infos und Sourcecodedemos hier weiterlesen

Tobi Ulm 4/27/2020 2:44:37 PM

Zweite Preview von .NET 5

Heute hat Microsoft die zweite Preview von .NET 5 veröffentlicht. Nach gerade zwei Wochen nach der ersten .NET 5 Preview hat wurde eine weitere Version von .NET 5 Preview released. .NET 5.0 soll die zusammenfassung aller .NET Plattformen werden die bis dato veröffentlicht wurden um ein Software Development Kit (SDK) zu erstellen das alle .NET Anwendungstypen dieses nutzen können. .NET 5.0 ist also das Zusammenführen des kompletten .NET Core + großen Teilen des .NET Frameworks + große Teile von Mono inklusive Xamarin. Beim aktuellen Preview 2 Release gibt es einige Verbesserungen bei dem Just-in-Time-Compiler "RujJIT" und der Garbage Collection. Außerdem erscheinen Previews von ASP.NET Core und dem Entity Framework Core 5.0. Entitity Framework Core 5.0 wird noch nicht auf .NET Core 5 ausgeführt sondern läuft noch auf Frameworks die .NET Standard 2.1 implementieren, also z.B. .NET Core 3.1. Das Preview 2 kann hier geladen werden

Tobi Ulm 4/3/2020 1:02:18 PM
WinUI 3 Alpha Version veröffentlicht

Microsoft hat eine neue Webseite und Version von WinUI veröffentlicht.
Mit Hilfe von WinUI 3.0 können Entwickler auch bei klassischen Win32 Apps die Vorteile von nativen WinUI Controls nutzen. Damit können also auch Desktop-Anwendungen die Vorteile von Fluent Design nutzen.
Ein Vorteil von WinUI liegt in der Verwendung eines optimierten C++ Kerns. Dadurch weisen Apps mit WinUI eine bessere Performance und einen geringeren Akkuverbrach auf. Laut der Webseite können Entwickler ihre Apps somit zukunftssicher für künftige Versionen von Windows 10 und Windows 10X machen. WinUI offers a state-of-the-art UI framework for all Windows apps across both Win32 and UWP.
WinUI bietet ein hochmodernes UI-Framework für alle Windows-Anwendungen sowohl unter Win32 als auch unter UWP.
WinUI Webseite

Tobi Ulm 3/17/2020 4:15:06 PM

Visual Studio 2019 Version 16.5 veröffentlicht

Microsoft hat mit Version 16.5 das nächste große Funktionsupdate für Visual Studio 2019 veröffentlicht. Die neue Version bringt zahlreiche Verbesserungen für Entwickler von .NET, C++ sowie JavaScript und TypeScript mit, erweitert aber auch die IDE an sich in einzelnen Bereichen. Der Debugger wurde unter anderem um die Möglichkeit erweitert, Prozesse an Prozesse anzuhängen, die in Docker-Containern unter Windows ausgeführt werden. Außerdem wurde die Zuordnungsansicht im .NET Object Allocation Tracking mehrfach verbessert. Weitere Verbesserungen umfassen den Umgang mit Tests sowie neue Filter bei den Konten, wo jetzt die Teilmenge von Azure Active Directory speziell hervorgehoben werden kann.

Entwickler von C++ profitieren von mehreren Verbesserungen, wenn sie CMake als Buildsystem verwenden. Die Kopie der Quelldatei von CMake-Projekten, die auf entfernte Linux-Systeme abzielen, wurde verbessert, außerdem werden Navigationsfunktionen wie "Go To Definition" und "Find All References" nun für Funktionen, Variablen und Ziele in CMake-Skriptdateien unterstützt. Zu den allgemeineren Verbesserungen gehören zudem eine verbesserte Interaktion und Verwaltung von Remoteverbindungen über die Kommandozeile, die Unterstützung des FIPS 140-2-Kompatibilitätsmodus für entfernte Linux-Systeme, besser lesbare Typnamen von IntelliSense bei der Standardbibliothek und weitere Verbesserungen bei IntelliCode und dem Einsatz des Windows Subsystem for Linux, wenn das Buildsystem vom Remote-Bereitstellungssystem getrennt ist.

Bei der .NET-Entwicklung hat Microsoft diesmal vor allem an der Android-Unterstützung von Xamarin und den UWP/WPF-Werkzeugen gearbeitet. Entwickler können nun Xamarin.Android-Bindings für Kotlin-Bibliotheken generieren und den Google Manifest Merger verwenden, um AndroidManifest.xml-Dateien in einem Projekt zusammen zu führen. Außerdem könnnen Ressourcenänderungen bei Android-Projekten hjetzt mittels Android Apply Changes vorgenommen werden und es wurden weitere Verbesserungen bei XAML Hot Reload sowie den Editierfunktionen vorgenommen. WPF-Entwickler profitieren dagegen vor allem von verschiedenen Verbesserungen im XAML Designer, wo nun unter anderem das Laden von .NET Core 3.0-Projekten verbessert wurde.

Visual Studio 2019 kann über den Visual Studio Installer aktualisiert werden

Tobi Ulm 3/17/2020 4:10:30 PM
Blazor nun Offiziell

Blazor ist nun ein offizielles Produkt und wird vorerst "Server-Side Blazor" heißen. Blazor ist ein Framework um Single Page Applications mit .net Technologie als WebAssembly zu erstellen und in Browsern auszuführen.

Tobi Ulm 4/29/2019 12:30:57 PM